Bereichsnavigation Meldungen:

Dank an Shawn Tribe

Am Montag dieser Woche hat der Kanadier Shawn Tribe, Gründer und Chefredakteuer von The New Liturgical Movement, mitgeteilt, daß er sich zu Anfang Juni aus der Leitung von NLM zurückziehen und das Bloggen insgesamt aufgeben wird. Als Gründe nennt der gelernte Philosoph Tribe ausschließlich persönliche Überlegungen - es wäre ihm nicht zu verübeln, wenn er sich nach langen Jahren der Internet-Arbeit wieder mehr seinem beruflichen Fortkommen widmen wollte.

Shawn Tribe hat mit New Liturgical Movement eine Platform geschaffen, die eine - zumindest für dieses Themengebiet - einzigartige Verbindung von Blog und Internet-Zeitschrift mit partiell wissenschaftlichem Anspruch darstellt. Dabei ist es ihm gelungen, die Publikation von den Aufgeregtheiten der aktuellen Diskussionen über Missbräuche und negative Entwicklungen fernzuhalten und die Dinge  in den Vordergrund zu stellen, die den unaufgebbaren Wert der liturgischen Traditionen darstellen. Sie haben er und seine Mitarbeiter mit vielen Beispielen aus Gegenwart und Vergangenheit sichtbar gemacht. Dafür sind wir ihm sehr zu Dank verpflichtet.

NLM wird in Zukunft von zwei Personen geleitet, die auch bisher schon Inhalt und Kurs des Projektes in maßgeblichem Umfang mitgetragen haben. Jeffrey Tucker von der Church Music Association of America (CMAA) wird Chefredakteur und Herausgeber, Gregory DiPippo übernimmt das technische und redaktionelle Tagegeschäft. Wir wünschen ihnen viel Erfolg.

Silbernes Priesterjubiläum in Sidney

Am vergangenen Freitag, dem 10. Mai, feierte P. Terence Mary Naughtin OFM Conv in der Marienkathedrale von Sydney sein silbenes Priesterjubiläum mit einem levitierten Hochamt in der überlieferten Liturgie. Pater Naughtin gehört zu den Priestern, die in der Diözese New South Wales die regelmäßige Feier der „alten Messe“ ermöglichen. Bemerkenswert daran sind sowohl die Ordenszugehörigkeit des Jubilars wie der Ort der Zelebration. Die Franziskanerkonventualen sind im Allgemeinen nicht gerade für ihre liturgische Sensibilität bekannt. Ihre Angehörigen zelebrieren in der Regel nach dem Novus Ordo so, wie es ihnen Ort und Umstände gerade angeraten erscheinen lassen - und das meinen wir nicht unbedingt als Kompliment.

Die Kathedrale des Erzbischofs von Sydney, George Cardinal Pell, bietet sich nicht ohne weiteres als Ort für die Feier eines solchen Tages an. Die vielleicht 250 Teilnehmer an der Messe müssen sich in dem riesigen Raum, der leicht die zehnfache Zahl von Gläubigen fasst, ein wenig verloren gefühlt haben. Wenn die Kathedrale dennoch für die Jubiläumsmesse ausgewählt wurde, ist das auch ein Zeichen der Hochschätzung, die der Kardinal dem Jubilar und desen priesterlichem Wirken entgegenbringt. P. Naughtin setzt sich seit Jahrzehnten für die religiöse Jugend- und Erwachsenenbildung ein und hat sich besonders einen Namen gemacht als Seelsorger für Personen, die sich in den Netzen okkulter Bewegungen, New-Age-Sekten und ähnlicher Zeitgeistverirrungen verfangen haben.

Die Website der Newman-Community Melbourne hat eine Bilderschau von der Messe am Freitag ins Netz gestellt, die mit 112 Bildern keine Informationswünsche offen lässt.

Summorum Pontificum unter Beschuss

Wie sie möglicherweise bemerkt haben, war bzw. ist summorum-pontificum.de (wie viele andere Webseiten auch) in den letzten Tagen manchmal nicht oder nur eingeschränkt (fehlende Bilder!) erreichbar. Das liegt daran, daß Webspace-Provider derzeit massiven Angriffen ausgesetzt sind, mit denen Kriminelle versuchen, Schadprogramme auf den Servern zu installieren. Meistens geht es dabei um Robots zum Versand von Spam oder um die Platzierung von Links auf pornographische Angebote.

Bei der Abwehr dieser Angriffe bzw. beim Aufräumen der dadurch entstehenden Schäden kann es zu den erwähnten Ganz- oder Teilausfällen kommen. Wir hoffen nur, daß wir die aktuelle Angriffswelle ohne substantielle Verluste überstehen und nach deren Abflauen wieder voll präsent sein können.

Zehn Jahre „Alte Messe“ in Hong Kong

Blick in die KircheMit einem Pontifikalamt des Ortsordinarius John Cardinal Tong konnte die „Gemeinschaft der tridentinischen Liturgie“ des chinesischen Sonderterritoriums am Ostersonntag ihr 10-jähriges Bestehen feiern. St. Thera's Church, eine der größten Kirchen der Stadt, war bis auf den letzten Platz gefüllt. Die Chöre der Stadt und der umfangreiche Altardienst hatten wochenlang geprobt, um das Pontifikalamt auf angemessenene Weise würdig zu feiern.

Erste Bilder vom Ereignis veröffentlicht TNLM.

 

Zusätzliche Informationen