Bereichsnavigation Meldungen:

Primizfeiern im überlieferten Ritus

Der Primiziant bei der Erhebung des KelchesAm 24. Mai konnten wir mitteilen, daß ein neugeweihter Diözesanpriester der Erzdiözese New York, Fr. Patric D'Arcy, seine Primiz als levitiertes Hochamt nach dem überlieferten Ritus gefeiert hatte. Inzwischen sind aus Nordamerika weitere Primizen nach den Büchern von 1962 bekannt geworden. Ein „Trend“, wie einige Beobachter das nennen, ist darin sicher nicht zu sehen, aber doch ein Anzeichen für klimatische Veränderungen. Das vielleicht umso mehr, als der Primiziant von New York in diesem Jahr der einzige Neupriester der Diözese war.

Tatsächlich haben in mehreren Diözesen der USA und Kanadas die Seminarverantwortlichen die auch dort bislang gepflegte Abgrenzungspolitik gegenüber der überlieferten Liturgie aufgegeben oder zumindest abgemildert. Immer mehr Seminaristen lernen im Studium die Grundzüge der alten Liturgie kennen - und immer mehr entschließen sich, auch die Zelebration nach den alten Büchern zu erlernen und später dann auch gelegentlich zu praktizieren.

Weiterlesen: Primizfeiern im überlieferten Ritus

New York: Primiz in der überlieferten Liturgie

Der Primiziant und der AssistenzpriesterAm vergangenen Sonntag feierte in der Kirche zum Heiligsten Sakrament in New York Fr. Patric D'Arcy seine Primiz in Form eines Levitierten Amtes in der überlieferten Liturgie. Die Zelebration konnte ausschließlich mit Kräften aus der Erzdiözese durchgeführt werden: Als Diakon amtierte Fr. Steven Markontonis aus St. Philip Neri in der Bronx, Assistenzpriester war Fr. Brian Taylor aus St. Benedict, ebenfalls in der Bronx. Als Subdiakon und Zeremoniar amtierten zwei Seminaristen aus dem New Yorker Priesterseminar.

Einzelheiten zum Programm

Zusätzliche Informationen