Bereichsnavigation Themen:

Hl. Augustinus - bitte für uns

Das überlieferte Missale Romanum sieht für den heutigen Tag das Fest (Rang: duplex) des hl. Augustinus, Bischofs von Hippo und Kirchenlehrers, vor. Für die Feier der hl. Messe ist neben einigen speziell auf den Heiligen bezogenen Orationen die „Messe von den heiligen Kirchenlehrern“ (In medio) vorgesehen. Sie enthält zwei überaus aktuelle Lesungen.

Als Epistel aus dem 2. Brief an Timotheos, 4. Kapitel, die Ermahnung:

Ich beschwöre dich vor Gott und Jesus Christus dem künftigen Richter der Lebenden und Toten, bei seiner Wiederkunft und bei seinem Reiche: Verkünde das Wort, tritt auf, sei es gelegen oder ungelegen. Rüge, mahne, weise zurecht in aller Geduld und Lehrweisheit. Denn es kommen Zeiten, da man die gesunde Lehre nicht mehr erträgt, sondern sich zum Ohrenkitzel nach eigenen Gelüsten Lehrer beschafft. Von der Wahrheit aber wird man das Ohr abwenden und sich Fabeleien zuwenden. Du aber sei wachsam...“

Das Evangelium aus dem 5. Kapitel nach Matthäus vertieft den Gedanken weiter:

Ihr seid das Salz der Erde. Wenn das Salz seine Kraft verliert, womit soll es dann selber gesalzen werden? Es taugt zu nichts mehr; man wirft es hinaus und läßt es von den Menschen zertreten. Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die auf dem Berge liegt, kann nicht verborgen bleiben. Auch zündet man kein Licht an und stellt es unter den Scheffel, sondern auf den Leuchter, damit es allen im Hause leuchte (...)“

Das Graduale zitiert aus Psalm 36 die Verse:

In des Gerechten Mund ist Weisheit, und seine Zunge spricht Gerechtigkeit. In seinem Herzen trägt er das Gesetz seines Gottes, und seine Schritte straucheln nicht.“

Zusätzliche Informationen